Kirche Sülbeck Foto: Ines Langhorst

De Tachblog bi’n plattdeutschen Tag

Nu wüwwe doamie rut: De Tachblog kuamt ne Sülbke taun plattdeutschen Tag. An Sönndach, 19. August 2018 goaht dat doamie Klocke taane inne Kerken los. Dat ganze Projramm hewwe hea all uppeschriebn.  

De Arbaatskrink Plattdeutsch het letztens efräret, ob wi wat taun Tachblog vertelln künt. Doa hewwe nich lange äverlecht und saufort enicket.  

Tachblog bin plattdüütschen Dach in Sülbke

Wenn de Offiziellen mie de Wurtbeiträge trechte sin, denn goaht dat ver üsch los. Sau wat bie vertel ver Twölwe. Tehoupe mie Hartmut Ahrens kürt wi ävern Blog: wat dat is un worümme seck dat draht. Sau schwake taan oder fufftaan Minuten duat dat. Christian bringet de Gitarre mie. Twischen den ganz Gesabbel wüwwe ouk ein’ Singen.  

Wi boade sin doaver düchtich upperejegt. Singen und kürn up Plattdeutsch – un denn sittet doa ouk noch n poar Lüe, de dat mie Muddermilch eliernt het. Künt je jück denken, wat bi üsch los ist? Oaber wi wit dat ja sülmst liernen und doarümme truet wi üsch dat nu.

Neje CD werd verestellt

Dat Schaumburger Platt schall joa noch n bittchen tau hürn sejn. Doafer brouket dat Lüe, de doamie wat daun. Un wenn je sülmst äverlechst, wie dat ver dej klappen schall, denn kannste eis tauhürn. Af  Sönndach gifft dat n neje CD. „Eck küer Platt. Du ook?“ is de Titel un kuamt van den Arbaatskrink Plattdeutsch de Schaumburger Landschaft. Klick eis up düssen Link und lies mier.

Und hier nochmal alles auf Hochdeutsch

Jetzt wollen wir damit mal raus: Der Tachblog ist Teil des Plattdeutschen Tages in Sülbeck. Der fängt mit einem Gottesdienst in der Sülbecker Kirche um 10 Uhr an.

Den Ablauf und ein bisschen was über das Programm hatten wir hier schon einmal auf dem Blog.

Der Arbeitskreis Plattdeutsch der Schaumburger Landschaft hat vor kurzem angefragt, ob wir den Tachblog vorstellen würden. Da haben wir gleich Ja gesagt.

Tachblog beim Plattdeutschen Tag in Sülbeck

Wenn die Grußworte gesprochen sind, sind wir dran. Etwa gegen 11.45 Uhr. Zusammen mit Hartmut Ahrens unterhalten wir  uns darüber, was ein Blog ist und worum es hier auf dem Tachblog geht. Das dauert zwischen zehn und fünfzehn Minuten – Musik gibt es zwischendurch auch.

Wir beide sind ziemlich aufgeregt. Platt singen und sprechen vor Menschen, deren Muttersprache das ist: Ihr könnt Euch in etwa vorstellen, was bei uns los ist? Aber wir wollen das ja selbst lernen und darum springen wir ins kalte Wasser.

Neue CD wird beim Plattdeutschen Tag vorgestellt

Das Schaumburger Platt soll gern noch ein Weilchen zu hören sein. Dazu braucht es eben auch Menschen, die es nutzen. Wenn Ihr selbst überlegt, wie Ihr Euch dem Ganzen nähern sollt, dann könntet Ihr für den Anfang zuhören. Der Arbeitskreis Plattdeutsch stellt am Sonntag beim Plattdeutschen Tag eine CD vor. Die heißt „Eck küer Platt. Du ook?“ – mehr zu diesem Projekt lest hier hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.