Plattdeutsch in Amerika

Zweimal Hamburg, zweimal Schaumburg: Die große Stadt an der Elbe und der kleine Landstrich in Niedersachsen haben ihre Namen neuen Orten in Nord- bzw Südamerika gegeben. Hamburg ist ein kleiner Ort in Paraguay, Schaumburg ein Vorort von Chicago, Illinois. Wie es dazu kam und warum Plattdeutsch eine wichtige Rolle spielt: Weiterlesen „Plattdeutsch in Amerika“

Foto: Ines Langhorst

Utblick: Wat passeert 2019 up Platt?

Eck will joa nu nich wäilig klingen: Oaber in nejen Joahr passert düchtich wat up Platt un in Nedderdütschen. In de Welt, in Deutschland un in Schaumburger Land – ok in Innernet. Doll! Klicket jück eis düa. Weiterlesen „Utblick: Wat passeert 2019 up Platt?“

Hat Plattdeutsch ein Imageproblem?

Platt ist platt – die vermeindlich einfache Sprache der Landleute und Dörpsminschen hatte lange ein Imageproblem. Wer Plattdeutsch jenseits des dörflichen Raums sprach, galt als einfach, hinterher und auch ein bisschen dumm.  Aber ist das immer noch so? Weiterlesen „Hat Plattdeutsch ein Imageproblem?“

Plattdeutsch: Eenfach utprobeern!

Mach eck lien – mach eck nich lien. Sieben Worte oder zwei Sätze sagen nahezu alles über die gesamte plattdeutsche Gefühlsskala. Mier bruuk je nich. Eigentlich. Denn wieviel Bumms in der Plattdeutschen Sprache steckt, hat just Johann Saathoff aus Emden eindrücklich in seiner Rede im Bundestag gezeigt.  Weiterlesen „Plattdeutsch: Eenfach utprobeern!“